Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Rathaus> Standesamt> Eheschließung> Was kostet eine Trauung ?
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Was kostet Sie eine Trauung ?

Was kostet eine Trauung ?


Was kostet Sie das „Ja-Wort" ?


Einige meinen: "Eine ganze Menge Überwindung"


Für manche vielleicht aber Sie wissen ja selbst, was gemeint ist. So ganz umsonst ist eine Eheschließung auf dem Standesamt natürlich nicht.
Was an Gebühren auf Sie zukommt hängt immer von vielen Einzelfragen ab. Nur eines sollten Sie wissen. Die Gebühren sind in ganz Bayern die gleichen. Jedes Standesamt in Bayern ist an diesen Gebührentarif gebunden, den Sie bei Bedarf in Art.6 Abs.1 Satz1 Kostengesetz in Verbindung mit der jeweiligen Tarif-Nr. des Kostenverzeichnisses nachlesen können.
Und eines sollten Sie bedenken, wenn Ihnen der Standesbeamte die Rechnung präsentiert, bei allen Folgekosten die bei der anschließenden Hochzeitsfeier und all¿den Nebenkosten noch auf Sie zukommen sind die Standesamtsgebühren nur ein „kleiner Tropfen auf den heißen Stein".

 


Auszug aus dem Gebührentarif - gültig ab dem 01.01.2009

  • Prüfung der Ehefähigkeit bei ausschließlich deutschen Staatsangehörigen 50,- Euro
  • Prüfung der Ehefähigkeit wenn ausländisches Recht zu beachten ist, mindestens 70,- Euro
  • Erklärung zur Führung eines Doppelnamens 25,- Euro
  • Urkunden bei Eheschließung (Eheurkunde) 10,- Euro
  • Bescheinigung über die Namensänderung/Namensführung 10.- Euro
  • Stammbuch (keine Pflicht) je nach Ausführung zwischen 15,- bis 50,- Euro
  • Eheschließung außerhalb der üblichen Öffnungszeiten 70,- Euro


In vielen Fällen reichen die bei Eheschließung ausgehändigten Urkunden zur Erledigung der wichtigsten Formalitäten. Wir beraten Sie gerne wenn Sie nötigenfalls mehr Urkunden benötigen.


Weitere Kosten können je nach Einzelfall noch zusätzlich entstehen:

 

  • Die Vorlage ausländischer Dokumente beim Oberlandesgericht in Bamberg,
  • Aufnahme eidesstattlicher Versicherungen (Dolmetscher usw.),
  • Die Prüfung der Unterlagen, wenn die Anmeldung der Eheschließung bei einem auswärtigen Standesamt vorgenommen wurde,
  • Beschaffung von Ehefähigkeitszeugnissen, die im Rahmen zwischenstaatlicher Vereinbarungen beschafft werden,
  • Porto/Telefonkosten

Obige Aufstellung bezeichnet die häufigst auftretenden Gebühren und soll Ihnen einen Überblick geben über die Kosten, die auf Sie zukommen.

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen