Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Archiv
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

Arztpraxis in der Kulmbacher Straße eröffnet
Medizinische Versorgung in Stammbach weiter verbessert
Ortsbild wurde erheblich aufgewertet

Dr. Haldun Erdemir und Dr. Georg Haslberger haben in der Kulmbacher Straße eine Allgemeinarztpraxis eröffnet. Es wurde kräftig investiert und auf über 250 Quadratmeter Fläche wurde eine komplett neue Praxis eingerichtet. Gegenüber dem Vorgänger hat sich die Fläche verdreifacht. Bürgermeister Karl Philipp Ehrler (rechts) gratulierte Dr. Erdemir (vorne links) zu der modernen Praxis und bedankte sich für den Erhalt der vorhandenen und die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Bei einem Rundgang konnte sich der Bürgermeister davon überzeugen, dass eine sehr gut ausgestattete Praxis geschaffen wurde, die zukunftsweisend ist. Damit ist die medizinische Versorgung in Stammbach wieder ein gutes Stück besser geworden. Im Ort gibt es nun zwei Arztpraxen, eine Zahnärztin, Apotheke, Physiotherapie, Heilpraktikerin, Kosmetikerin, Fußpflege sowie eine Diakoniestation. „Wir haben wieder einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft getan. Überall rings herum wird das medizinische Angebot in vergleichbaren Orten schlechter, manche haben gar keinen Arzt mehr. In Stammbach läuft die Entwicklung sehr positiv und macht eine wohnortnahe Versorgung unserer auch immer älter werdenden Mitbürger möglich“, freut sich der Bürgermeister. Durch die Investition hat sich auch das Ortsbild an dieser Stelle entscheidend verbessert. Noch vor wenigen Wochen befanden sich hier leere Schaufenster und eine nicht mehr ansehnliche Fassade. Mit Hilfe der Städtebauförderung wurde die Fassade komplett umgestaltet und erneuert. Ein wohltuender Blickfang in der Kulmbacher Straße ist entstanden. Damit hat das Fassadenprogramm, das die Marktgemeinde seit über einem Jahr anbietet, wieder einen kleinen Meilenstein gesetzt, dem noch viele folgen sollen. Auskünfte über das für alle Privatanwesen im Fördergebiet offen stehende Zuschussprogramm erteilt die Gemeindeverwaltung (Herr Schuster, Tel. 96009-17).

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen