Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
Home> Archiv
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen

In Fleisnitz steht ein Feuerwehhaus ohne Dach

Arbeiten am neuen Gemeinschaftshaus kommen gut voran

Im Stammbacher Ortsteil Fleisnitz steht derzeit ein Feuerwehrhaus ohne Dach. Am vergangenen Wochenende hatten die Fleisnitzer in Eigenleistung das alte Dach entfernt und so die Vorbereitungen getroffen, dass in der Woche vor Weihnachten der Dachstuhl auf das neue Dorfgemeinschaftshaus gesetzt werden kann. Dieses entsteht derzeit als Anbau an das vorhandene Feuerwehrgerätehaus. Wenn alles gut geht, soll am Donnerstag Richtfest gefeiert werden.

Seit vor Jahren das Wirtshaus geschlossen wurde, gab es in Fleisnitz keinen Versammlungsraum und Treffpunkt mehr. Um hier Abhilfe zu schaffen wurde vom Amt für Ländliche Entwicklung Bamberg die Dorferneuerung für den Bereich Fleisnitz/Tennersreuth eingeleitet und Zuschüsse zugesagt. Mit Riesenschritten geht die Verwirklichung des Projektes nun voran, bei dem die Fleisnitzer kräftig Hand anlegen und damit die Kostenbelastung für den Markt Stammbach im Rahmen halten. So soll auch der Innenausbau in Eigenleistung erfolgen.

Bei einem Baustellentermin konnten sich Architekt Klaus Greim, Bürgermeister Karl Philipp Ehrler, Werkleiter Heinz Petzet, Markus Zeiß vom Bamberger Amt und ein Mitarbeiter der E.ON davon überzeugen, dass die Arbeiten gut vorangehen. Gleichzeitig wurden die weiteren Planungen für die Neugestaltung des Bereiches am Dorfanger besprochen. Auch dieses Projekt soll mit hohen Fördermitteln aus dem Dorferneuerungsprogramm des Freistaates Bayern unterstützt werden.

Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtDiese Seite empfehlen