Unser Wasser

Wasserverlauf

Das Wasser für den Zweckverband zur Wasserversorgung der Karlsberggruppe wird aus den Tiefbrunnen I und II im Wasserschutzgebiet gewonnen und in die Aufbereitungsanlage Wildenhof gepumpt. Das Wasser wird anschließend in den Hochbehälter auf dem Karlsberg zwischengespeichert, bis es schlussendlich dem Verbraucher zugeführt wird.

Wasserhärte

Wasch- und Reinigungsmittel enthalten bekanntlich Phosphate. Selbst bei ordnungsgemäßer Abwasserbehandlung gelangen diese in die Gewässer und beeinträchtigen die Wassergüte nachteilig.

Die jeweilige Wasserhärte beeinflusst die Dosierung von Wasch- und Reinigungsmitteln. Bei härterem Wasser wird mehr, bei weicherem Wasser weniger Waschmittel benötigt, um den gleichen Reinigungsgrad zu erzielen. Damit Sie die Dosierungsempfehlungen der Hersteller dieser Produkte sinnvoll anwenden können, teilen wir Ihnen gem. § 9 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (WRMG) den Wasserhärtebereich sowie den pH-Wert des Trinkwassers regelmäßig mit. Bitte dosieren Sie die Wasch- und Reinigungsmittel entsprechend dem Härtebereich. Dadurch können Sie Geld sparen und leisten zudem einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

Dabei gliedern sich die Härtebereiche wie folgt:

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH)
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14 °dH)
  • Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 °dH)

Das Wasser im Bereich des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Karlsberggruppe liegt im Härtebereich weich (7,6 °dH). 

Wasserbeprobung

Aufgrund der letzten Trinkwasseruntersuchungen entspricht das Trinkwasser aus der Versorgungsanlage voll den Anforderungen der Trinkwasserverordnung. Die einzelnen Parameter können dem nachfolgendem Untersuchungsergebnis entnommen werden.

Auszug aus dem Bericht über die Wasserbeprobung im Jahr 2021 (folgt im Dezember 2021)