städtebauliches Quartiersmanagement - STAMMBACH INNEN LEBEN

Unter einem Quartiersmanagement versteht man eine Umsetzungsbegleitung für die im ISEK und dem dazugehörigen sog. Städtebaulichen Rahmenplan beschriebenen Maßnahmen. Konkret handelt es sich um eine in starkem Maße auf Kommunikation, Koordinierung, Kooperation und Vernetzung ausgerichtete Struktur, die eine Zusammenarbeit zwischen Politik, Verwaltung, Ämter koordiniert, sowie eine Bündelung von lokalen Potenzialen, Fachwissen und finanziellen Ressourcen organisiert, um konkrete Umsetzungsschritte einzuleiten. Ein Quartiersmanagementbüro wird als niederschwellige Anlaufstelle eingerichtet.

Für Stammbach wurden Bernd Hüttner von huettnerarchitekten aus Lichtenberg und Astrid Köppel von resonanzOrganisationen aus Wunsiedel für das Quartiersmanagement beauftragt. Unter dem Motto STAMMBACH INNEN LEBEN wird der Fokus auf die Sanierung des Rathausquartiers gelegt. Eine 14-tägig besetzte Anlaufstelle wird ab Mai im „Mulzhaus“ am Unteren Markt eingerichtet.

Ab April 2022 arbeitet das Quartiersmanagement zur Ortssanierung in Stammbach mit dem Fokus auf das Rathausquartier. Dabei sollen die Akteure vor Ort wie auch die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbezogen werden. Hierzu gibt es 2022 drei große Veranstaltungen:

Samstag, 25. Juni 2022, 9:30-15:30 Uhr: Auftaktveranstaltung STAMMBACH INNEN LEBEN

Samstag, 16.07.2022: Bürgerwerkstatt 1 (Details folgen)

Samstag, 22.10.2022: Bürgerwerkstatt 2 (Details folgen)